ABOUT DEEP SUN

The symphonic metal band Deep Sun was founded in 2005. After some additions and departures, a line-up was formed in 2011, which lasted until the departure of Eros Di Prisco (2016). With Eros, the last founding member left the band with a heavy heart for personal reasons. Deep Sun decided to continue with a five-piece line-up consisting of classically trained singer Debora Lavagnolo, Tom Hiebaum, responsible for the catchy keyboard melodies, Angelo Salerno as well as Tobias Brutschi, who provide the pressing bass and drum combo and Pascal Töngi, from whose fingers the present guitar riffs come.

The debut album "Flight of the Phoenix" was released in 2013 by the band itself. With the second album "Race Against Time" Deep Sun was able to make another big step in 2016. The album was produced in the renowned Bazement Studio by Markus Teske. In the process, they placed great emphasis on varied songwriting. The result was a stylistic variety from fast power metal songs to heartbreaking ballads that leave nothing to be desired.

In 2019, the third studio album "Das Erbe der Welt" was released together with the record label "Massacre Records" from Germany. Again together with Markus Teske 10 songs were created, which again offered a great musical variety. From fast power and symphonic metal songs to the German ballad "Das Erbe der Welt", to "The Raven", a 15-minute epic, which is unparalleled with changes of mood, rhythm and tempo. The album became a success and made it to position 11 (W26/19) in the Swiss charts, which impressively showed the band's next steep. More than 50 concerts all over Switzerland and near abroad made the band a real force with impressive stage presence.

In the summer of 2020, Deep Sun decided to start the production of their fourth album, breaking new ground but staying musically on the symphonic and power metal track. For the new project, the band benefits from its good reputation and was able to work this out together with the internationally known producer Frank Pitters (Silvermusic) from Vienna. Pre-production started in autumn 2020 and the album will be released in spring 2022.

In May 2021 there was a change on the guitar, Stephan Riner replaced Pascal Töngi.

ÜBER DEEP SUN

Die Symphonic Metal Band Deep Sun wurde 2005 gegründet. Nach einigen Zu- und Abgängen fand sich 2011 ein Line-Up zusammen, welches bis zum Ausstieg von Eros Di Prisco (2016) bestand hielt. Mit Eros verliess das letzte Gründungsmitglied die Band aus persönlichen Gründen schweren Herzens. Von da an entschied sich Deep Sun mit einem fünfer Line-Up weiter zu machen, welches aus der klassisch ausgebildeten Sängerin Debora Lavagnolo, Tom Hiebaum, der für die eingängigen Keyboardmelodien verantwortlich ist, Angelo Salerno sowie Tobias Brutschi, die für die drückenden Bass- und Schlagzeug-Kombo sorgen und Pascal Töngi, aus dessen Fingern die präsenten Gitarrenriffs stammen.

Das Debütalbum «Flight of the Phoenix» wurde 2013 durch die Band selber veröffentlicht. Mit dem zweiten Album «Race Against Time» konnte Deep Sun 2016 einen weiteren grossen Schritt machen. Das Album wurde im renommierten Bazement Studio von Markus Teske produziert. Dabei legten sie grossen Wert auf ein abwechslungsreiches Songwriting. Es entstand eine stilistische Vielfalt von schnellen Power-Metal Songs bis hin zu herzzerreissenden Balladen, die keine Wünsche offenlassen.

2019 wurde das dritte Studioalbum «Das Erbe der Welt» zusammen mit dem Plattenlabel «Massacre Records» aus Deutschland veröffentlicht. Erneut zusammen mit Markus Teske entstanden 10 Songs, die wieder eine grosse musikalische Abwechslung boten. Von schnellen Power- und Symphonic-Metal Songs zur deutschsprachigen Ballade «Das Erbe der Welt», bis hin zum «The Raven», einem 15-minütigen Epos, welcher mit Stimmungs-, Taktarten- und Tempowechseln seinesgleichen sucht. Das Album wurde zum Erfolg und schaffte es in der Schweizer Hitparade auf Anhieb an die Position 11 (W26/19), was den steilen Aufstieg der Band eindrucksvoll zeigte. Mehr als 50 Konzerte in der ganzen Schweiz und dem nahen Ausland haben die Band zu einer echten Macht mit eindrücklichen Bühnenpräsenz gemacht.

Im Sommer 2020 entschied sich Deep Sun mit der Produktion des vierten Albums zu beginnen und dafür neue Wege zu gehen, aber musikalisch auf der Symphonic- und Power-Metal-Schiene zu bleiben. Für das neue Projekt profitiert die Band von ihrem guten Ruf und konnte dieses zusammen mit dem international bekannten Produzenten Frank Pitters (Silvermusic) aus Wien, erarbeiten. Die Vorproduktion startete im Herbst 2020 und das Album wird im Frühling 2022 veröffentlicht.

Im Mai 2021 gab es einen Wechsel an der Gitarre, Stephan Riner ersetzte Pascal Töngi.